Loading
30Apr 2019

0

708

Let´s Encrypt in Plesk nutzen

Mit dem Verwaltungspanel Plesk steht jedem Webseiten-Betreiber die Möglichkeit zur Verfügung, seine Webseite mit einem kostenlosen SSL Zertifikat von Let´s Encrypt zu verschlüsseln. Wir zeigen Ihnen wie.

Kostenloses SSL Zertifikat

Let´s Encrypt kostenloses SSL Zertifikat mit Plesk

Let´s Encrypt ist ein Dienst der kostenlos SSL Zertifikate für Webseiten ausstellt. Sie haben somit die Möglichkeit direkt über Plesk ein SSL Zertifikat anzufordern und zu implementieren. Hierzu sind nur wenige Schritte erforderlich. Früher war das Sichern einer Website mit Hilfe von SSL Zertifikaten kompliziert und erforderte technische Kenntnisse. Es musste zunächst eine Zertifikatsanforderung erstellt werden, welche dann von einer offiziellen Zertifizierungsstelle signiert wurde. Im Anschluss haben Sie dann das Zertifikat erhalten. Dieses musste anschließend manuell auf dem Webserver eingebunden werden.

Mit dem Let´s Encrypt Plugin für Plesk, welches die meisten Webhosting Anbieter kostenlos zur Verfügung stellen, können Sie mir wenigen Klicks ein SSL Zertifikat anfordern und erstellen. Hierzu ist es nicht notwendig eine Zertifikatsanforderung an die Zertifizierungsstelle zu versenden. Das Let´s Encrypt Plugin übernimmt diese Arbeit für Sie automatisch im Hintergrund.

Wie Sie ein Zertifikat für Ihre Webseite erstellen zeigen wir Ihnen im nachfolgenden How-To:

Login in Plesk

Loggen Sie sich zunächst mit Ihren Zugangsdaten im Plesk Verwaltungspanel ein.Plesk Login

Auswahl der Domain

Klicken Sie nach dem Login in der Menüleiste rechts auf den Menüpunkt “Website & Domains” um sich alle für Ihren Account aktivierten Domains anzeigen zu lassen.
Plesk Website und Domains

Let´s Encrypt auswählen

Im rechten Fenster erscheinen nun alle Einstellmöglichkeiten, welche für Ihre Domain verfügbar sind. Wählen Sie aus dem Menü den Punkt “Let´s Encrypt” aus.Let´s Encrypt in Plesk

Einstellungen anpassen

Passen Sie nun die Einstellungen für die Erstellung des Zertifikats an. Wichtig ist hier die Eingabe einer korrekten eMail-Adresse. Let´s Encrypt wird die Korrektheit der SSL-Zertifikats-Ausstellung anhand Ihrer eMail-Adresse validieren. Achten Sie daher darauf, hier eine eMail-Adresse einzugeben, auf die Sie Zugriff haben.
Setzen Sie zudem den Haken bei “www-Subdomain für die Domain…”. Optional können Sie das Webmail-Interface ebenfalls mittels SSL schützen lassen. Setzen Sie dazu den Haken bei “Webmail auf dieser Domain sichern”.Plesk Letsencrypt Einstellungen

Einstellungen speichern

Sobald Sie alle Angaben vervollständigt haben klicken Sie auf “Zertifikat erstellen”.

Automatische Ausstellung und Implementierung des Let´s Encrypt Zertifikats

Das SSL-Zertifikat wird nun automatisch und im Hintergrund von Plesk für die ausgewählte Domain erstellt und angelegt. Sie brauchen nichts weiter unternehmen. Im Anschluss wird Ihnen Plesk eine Rückmeldung über die erfolgreiche Implementierung des SSL-Zertifikats anzeigen.

Zusätzlich erhalten Sie eine weitere Information über die Ausstellung des Zertifikats per eMail. Wie bereits oben erwähnt sollten Sie darauf achten eine gültige eMail-Adresse zu hinterlegen.

Ihr Let´s Encrypt-Zertifikat ist nun für 90 Tage gültig und wird im Anschluss von Plesk automatisch verlängert.